XBMC: Unterstützung für erste Xbox eingestellt

Microsoft Konsolen Die Unterstützung der ersten Generation der Spielekonsole Xbox hat das XBMC-Projekt nun offiziell eingestellt. Der Entwickler namens Arnova wird sich im Rahmen des Projekts XBMC4Xbox auch in Zukunft um die Weiterentwicklung kümmern. Aus diesem Grund wurde bereits eine Webseite für das XBMC4Xbox-Projekt auf der Sourceforge-Plattform gestartet. Die Nutzer können sich an dieser Stelle über Neuigkeiten informieren und aktualisierte Versionen herunterladen.

Auf der offiziellen Webseite des 'XBMC-Projekts' wurden auch die Gründe für diese Entscheidung bekannt gegeben. Angeblich biete die Konsole nicht mehr die Funktionen, die für eine Weiterentwicklung des Mediacenters notwendig sind.

Auch wenn sich einige Anwender mit den Einschränkungen zufrieden geben, haben die Entwickler keine Zeit mehr, sich um diese speziellen Anpassungen zu kümmern, heißt es dort.

Bei dem XBMC handelt es sich um ein frei erhältliches Media Center mit einer speziell angepassten Oberfläche zum Abspielen verschiedener Multimedia-Inhalte. Das XBMC lieget aktuell in der Version 9.11 vor und kann kostenlos von der Webseite der Entwickler heruntergeladen werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr LCD Tablet, ELEGIANT 8.5-Zoll Grafiktablett LCD Schreibtafel Writing Tablet Board Digital Tablett für schnelles Schreiben Malen Notizen Ein Guter Helfer in Büro Schule Familie Geschenke für KinderLCD Tablet, ELEGIANT 8.5-Zoll Grafiktablett LCD Schreibtafel Writing Tablet Board Digital Tablett für schnelles Schreiben Malen Notizen Ein Guter Helfer in Büro Schule Familie Geschenke für Kinder
Original Amazon-Preis
17,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 28% oder 4,99
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden