Bericht: Microsoft prüft günstigere Zune Musik-Abos

MP3-Player & Audio Microsoft erwägt derzeit eine Neuausrichtung der Preisstrategie bei seinem Musikdienst Zune. Nach Angaben eines Produkt-Managers denkt man über eine Preissenkung beim Abo-Modell Zune Pass nach, bei dem derzeit 15 US-Dollar pro Monat fällig werden. Zu diesem Preis erhält der Kunde unbegrenzten Zugriff auf die Zune-Musikbibliothek per Streaming und die Möglichkeit monatlich 10 Musikstücke ohne DRM-Schutz herunterzuladen. Gegenüber dem US-Wirtschaftsdienst 'Bloomberg deutete Terry Farrel, Senior Product Manager für Zune, nun eine geringere Abogebühr an.

Der Markt für Musik-Abonnements sei ein "sehr schwieriges Geschäft", so Farrell unter Bezugnahme auf den harten Wettbewerb. RealNetworks hatte die Gebühren seines Musik-Streaming-Dienstes Rhapsody im April von monatlich 15 auf nun nur noch 10 Dollar reduziert.

Eine Preissenkung bei Zune würde auch den Käufern der kommenden Smartphones mit Windows Phone 7 zugute kommen, soll der Musikdienst doch noch in diesem Jahr auch für diese Geräte angeboten werden. Im Zuge der Markteinführung von Windows Phone 7 wird Zune auch in Europa starten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden