Österreich verbietet Google Street-View-Fahrten

Internet & Webdienste In Österreich dürfen ab sofort keine Street-View-Fahrzeuge mehr verkehren. Das hat die österreichische Datenschutzkommission beschlossen. Google kam der Behörde aber zuvor, denn weltweit wurden die Fahrten freiwillig eingestellt. Die Datenschutzkommission hat nun ein Prüfverfahren eingeleitet, in dessen Rahmen geklärt werden soll, welche Funknetz-Daten mit den Fahrzeugen erfasst wurden. Google hatte zugegeben, versehentlich auch personenbezogene Daten gespeichert zu haben. Zudem dürfen die bereits gespeicherten Informationen nicht verarbeitet werden.

Die Datenschutzkommission hat Google aufgefordert, eine technische Beschreibung der Datenermittlungsvorgänge einzureichen. Zudem soll ein Fragebogen ausgefüllt werden. Anschließend will man die gewonnenen Erkenntnisse mit anderen Datenschutzbehörden der EU-Länder teilen.

Die ARGE Daten geht sogar noch einen Schritt weiter und hat Anzeige gegen Google wegen Verletzung der Meldepflicht erstattet. Alle österreichischen Bürger, die die gleichen Bedenken haben, werden aufgefordert, dies über eine Musteranzeige auch zu tun.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren95
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden