Android 2.2 "Froyo" auf das HTC Magic portiert

Handys & Smartphones Was die Hersteller und Mobilfunkanbieter nicht schaffen, holt die Modding-Community in Rekordzeit nach. Im Forum der XDA-Developer ist jetzt ein erstes ROM für das HTC Magic aufgetaucht, das auf Android 2.2 basiert. Dabei handelt es sich um eine frühe Alpha-Version, in der viele Features noch nicht funktionieren. Es beweist aber, dass auch die alten Geräte in den Genuss der neusten Android-Versionen kommen können. Bislang können WLAN, GPS, Lautsprecher und Kamera noch nicht verwendet werden. UMTS, Telefonieren und LED-Benachrichtigung funktionieren dagegen schon.


Die Betaversion von Adobes mobilem Flash-Player kann zwar aus dem Android Market heruntergeladen werden, lässt den Browser beim Aufruf aber abstürzen. Die Entwickler sind aber zuversichtlich, dieses Problem lösen zu können. Weitere Testversionen sind geplant.

Erst kürzlich wurde der bekannte CyanogenMod für das HTC Magic und G1 veröffentlicht. Die aktuelle Final-Version basiert auf Android 2.1. Seitens T-Mobile und Vodafone steht lediglich Version 1.6 als Update zur Verfügung. Ob es jemals eine neuere Version von offizieller Seite geben wird, ist fraglich.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr MINIX Z83-4 Fanless Mini PC Desktop Windows 10 OS (64-bit) Intel Cherry Trail Quad-Core X5-Z8300 64-bit 4GB/32GB Gigabit Ethernet 2.4/5G Wi-Fi Dual Output Mini DP Streaming Media Player
MINIX Z83-4 Fanless Mini PC Desktop Windows 10 OS (64-bit) Intel Cherry Trail Quad-Core X5-Z8300 64-bit 4GB/32GB Gigabit Ethernet 2.4/5G Wi-Fi Dual Output Mini DP Streaming Media Player
Original Amazon-Preis
175,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,51
Ersparnis zu Amazon 15% oder 26,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden