Photoshop CS4: Adobe schließt kritische Lücke

Sicherheitslücken Zum zweiten Mal in diesem Monat haben die Entwickler von Adobe ein Sicherheitsupdate für Photoshop CS4 veröffentlicht. Hintergrund dieses Updates ist eine kritische Schwachstelle in den Versionen für Mac OS X und Windows. Ein Angreifer könnte unter bestimmten Umständen die Kontrolle über die jeweiligen Systeme übernehmen und Schadcode auf diese einschleusen, heißt es in einer Meldung von Adobe. Verantwortlich für diese Schwachstelle ist den offiziellen Angaben zufolge ein Fehler im Umgang mit manipulierten Dateien in den Formaten ".ASL", ".ABR" und ".GRD".

Zum Ausnutzen dieser Schwachstelle ist allerdings das Zutun der Benutzer selbst erforderlich. Diese müssen mit einer anfälligen Version von Adobe Photoshop eine entsprechend manipulierte Datei öffnen. Photoshop CS5 ist laut Adobe nicht von dieser Problematik betroffen.

Das zugehörige Update auf die Version 11.0.2 hat Adobe bereits auf der offiziellen Webseite zum Download bereitgestellt. Allen Anwendern wird dringend empfohlen, dieses Update auf den jeweiligen Mac OS X- und Windows-Systemen zu installieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr Oehlbach High Speed HDMI-Verteiler (24 Karat vergoldete Kontakte, 2x HDMI Ausgang, 4K2K-Untersützung)
Oehlbach High Speed HDMI-Verteiler (24 Karat vergoldete Kontakte, 2x HDMI Ausgang, 4K2K-Untersützung)
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
68,00
Blitzangebot-Preis
63,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden