Soluto: Tool verspricht schnelleren Windows-Start

Tuning & Überwachung Das israelische Startup Soluto hat die Betafassung eines neuen Tools veröffentlicht, mit dem Nutzer die Boot-Dauer ihres Windows-Systems verkürzen können sollen.
Die Freeware läuft auf einem PC im Hintergrund und sammelt Informationen, welche Programme während des Boot-Vorgangs von Windows gestartet werden und wie viel Zeit dies jeweils benötigt. Der Nutzer kann anschließend eine entsprechende Übersicht abrufen.

SolutoSolutoSolutoSoluto

Diese bietet direkt die Möglichkeit, einzelne Applikationen aus dem Autostart zu verbannen. Werden sie nur in bestimmten Situationen benötigt, wie beispielsweise eine Webcam-Software, wird der automatische Start komplett verhindert.

Andere Programme müssen hingegen durchaus im Hintergrund laufen, wie beispielsweise die iTunes-Dienste von Apple, mit denen ein angeschlossener iPod erkannt wird. Auch diese lassen sich aus dem Start-Prozess herausnehmen. Sie werden dann aktiviert, sobald der Rechner kurz nichts anderes zu erledigen hat.

Die aufgeführten Anwendungen sind in drei Kategorien unterteilt. Im grünen Bereich findet man alle Programme, die ohne Bedenken abgeschaltet werden können. Orange sind Applikationen gekennzeichnet, die nur dann deaktiviert werden sollten, wenn ein User mit entsprechender Erfahrung dies vertreten kann. Dazu gehören beispielsweise Virenscanner. Grau ist hingegen der Bereich mit wichtigen System-Komponenten.

Download: Soluto Beta (0,9 Mb, WinFuture Mirror)

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren75
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
41,99
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden