Android 2.2: Flash macht den Browser langsamer

Handys & Smartphones Die Besitzer des Google-Smartphones Nexus One haben kürzlich die Android-Version 2.2 als Update erhalten. Dadurch haben sie die Möglichkeit, Adobes Flash-Plugin für den Browser über den Android Market herunterzuladen. Die Website 'Pocketnow' hat den Browser getestet und dabei festgestellt, dass Flash zu einer spürbaren Verlangsamung beim Surfen führt. Das macht sich vor allem beim Scrollen und Zoomen bemerkbar, wenn die dargestellte Website ein Flash-Element enthält. Es kommt dann zu Rucklern und kleinen Verzögerungen, die den Lesefluss behindern.

Um das zu vermeiden, bietet Flash für Android die Möglichkeit, das Plugin nur nach Aufforderung zu aktivieren. Standardmäßig werden dann keine Flash-Inhalte auf Websites dargestellt. Erst ein zusätzlicher Klick lädt diese nach. Hat man diese Option aktiviert, ist der Browser wieder deutlich schneller.

Flash steht derzeit über den Android Market in einer Betaversion zur Verfügung. Allerdings benötigt man dafür die Android-Version 2.2, die derzeit nur für das Nexus One erhältlich ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren82
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden