Das GPS erhält ein 8-Milliarden-Dollar-Upgrade

Wirtschaft & Firmen Das Satelliten-Navigationssystem GPS erhält ein Upgrade. Insgesamt 8 Milliarden Dollar sollen in die Infrastruktur investiert werden, berichtete die US-Tageszeitung 'New York Times'. Dadurch soll vor allem die Verfügbarkeit verbessert werden. Aber auch eine höhere Genauigkeit bei der Standortbestimmung haben sich die Ingenieure zum Ziel gesetzt. Dafür werden unter anderem auch verbesserte Satelliten im Orbit stationiert.

Aktuell wird eine Fehlertoleranz von rund sechs Metern hingenommen. Nach dem Upgrade soll eine Position auf rund einen Meter genau bestimmbar sein. "Das neue System hat dann das Potenzial für Anwendungen, die es bisher noch nicht gibt", zitiert das Blatt Marco Caceres, von der Raumfahrt-Forschungsfirma Teal Group.

Das GPS setzt sich im Orbit derzeit aus 24 Satelliten zusammen. Diese sollen in der nächsten Zeit nach und nach durch neuere Modelle ersetzt werden. Der erste Satellit sollte eigentlich an diesem Wochenende von der Startrampe in Cape Canaveral abheben, allerdings verzögerten technische Pannen und das Wetter den Start, der nun auf Montag Nacht verschoben wurde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden