Apple verkauft doppelt so viele iPads wie Macs

Wirtschaft & Firmen Als das iPad im Januar vorgestellt wurde, waren viele Branchenkenner der Meinung, dass sich Apple damit einen Fehltritt geleistet hat. Kein Flash-Support, keine Webcam und der Preis ist auch nicht gerade überzeugend. Doch es kam anders als gedacht. In den USA sieht man das iPad so gut wie nie in einem Geschäft. Sobald eine neue Lieferung eintrifft, ist diese auch schon wieder verkauft. Diese hohe Nachfrage hat nun dafür gesorgt, dass Apple derzeit fast doppelt so viele Tablet-PCs verkauft wie Macs. Das geht aus einem Bericht von 'All Things Digital' hervor, wo sich auf Zahlen der Analysten aus dem Hause RBC Capital Markets bezogen wird.

Demnach werden in den USA jede Woche rund 200.000 iPads verkauft, aber nur rund 110.000 Macs. Das einzige Produkt, was da noch mithalten kann, ist das iPhone 3GS. Hier sollen es wöchentlich rund 300.000 Einheiten sein, die den Besitzer wechseln.

In der nächsten Woche soll der Tablet-PC aus dem Hause Apple dann auch noch in Deutschland in den Handel kommen. Zudem werden Australien, Kanada, Frankreich, Italien, Japan, Spanien, die Schweiz und Großbritannien beliefert. Viele weitere Länder sollen dann am 10. Juli folgen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren75
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden