Grundrechte-Report warnt vor Überwachungsstaat

Recht, Politik & EU In Berlin wurde heute der Grundrechte-Report 2010 vorgestellt. Im Rahmen dessen wurde vor einem anhaltenden schleichenden Abbau von Verfassungsgarantien gewarnt. "Auch in einer gefestigten Demokratie sind die Grundrechte nicht vor offener oder schleichender Aushöhlung sicher", betonte der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP). Das zeige der Report am Beispiel zahlreicher Einzelfälle und an einer Reihe von staatlichen Maßnahmen.

Baum bezeichnete beispielsweise die umstrittene Arbeitnehmer-Datenbank ELENA als "weiteren Schritt hin zum Überwachungsstaat". Gleiches gelte für die Auslieferung der Kontodaten an die USA ohne wirksamen Datenschutz im Rahmen des SWIFT-Abkommens.

Aber auch außerhalb der Bereiche, die wegen ihres IT-Bezugs in letzter Zeit in die öffentlichen Diskussion eingebracht werden konnten, sieht Baum verschiedene weiter Probleme. "Gefährdet ist das ohnehin verstümmelte Asylrecht und immer wieder das Demonstrationsrecht", sagte er.

Baum mahnte auch an, die gesellschaftliche Diskussion um den Schutz der Grundrechte nicht abreißen zu lassen und auch bisher noch passive Menschen für ein Engagement zu gewinnen. "Der Kampf um die Grundrechte ist auch ein Kampf gegen die Gleichgültigkeit vieler Bürger. Die Freiheit schenkt sich nicht", sagte er.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren51
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:20 Uhr Arespark 10,1 zoll Tablet PC
Arespark 10,1 zoll Tablet PC
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,99
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden