Internet Explorer 9 wird VP8 / WebM unterstützen

Internet Explorer Der General Manager für den Internet Explorer, Dean Hachamovitch, hat angekündigt, dass auch der Internet Explorer 9 den freien Video-Codec VP8 unterstützen wird, den Google gestern als Open Source freigegeben hat. Bislang hatte Microsoft lediglich bestätigt, dass man für HTML5-Videos den Codec H.264 unterstützen wird. Hachamovitch betonte in seinem Blog-Eintrag diesmal, dass man in Sachen HTML 5 volle Unterstützung zeigen wird. Das heißt auch, dass man das von Google, Mozilla und Opera initiierte Projekt WebM nicht ignorieren wird.

WebM soll eine offene und komplett frei nutzbare Möglichkeit sein, um HTML5-Videos zu verbreiten. Dazu hat Google den Videocodec VP8, den man durch die Übernahme von On2 erhalten hat, als Open Source freigegeben. Für die Audio-Wiedergabe setzt man auf das ebenfalls freie Vorbis. Audio und Video wird dann in einem Matroska-Container vereint.

Allerdings wird der Internet Explorer 9 den WebM-Codec nicht direkt mitbringen, sondern setzt voraus, dass er bereits unter Windows registriert ist. WebM muss also manuell installiert werden. Trotzdem ist WebM bereits jetzt ein Erfolg, denn alle großen Browser-Entwickler, abgesehen von Apple, haben ihre Unterstützung zugesagt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren69
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden