Mohammed-Bilder-Aktion: Pakistan sperrt Facebook

Social Media Der Oberste Gerichtshof der pakistanischen Stadt Lahore hat die Sperrung des Social Networks Facebook für die Nutzer des Landes angeordnet. Hintergrund ist ein Mohammed-Malwettbewerb. In einer Gruppe wird dazu aufgerufen, am 20. Mai Bilder des islamischen Propheten zu zeichnen und diese hochzuladen. Eine Gruppe pakistanischer Anwälte hatte daraufhin die Sperrverfügung beantragt. Muslimen ist es gemäß ihrer religiösen Dogmen verboten, Mohammed im Bild darzustellen.

Die Initiatoren des "Everybody Draw Mohammed Day" betonen, dass sie mit ihrer Aktion keine anti-islamischen Intentionen verfolgen. Vielmehr wolle man eine ernsthafte Debatte entfachen und offen zeigen, dass man sich nicht von religiösen Fanatikern einschüchtern lassen will.

Hintergrund der Aktion ist offenbar das kürzliche Einknicken des Fernsehsenders Comedy Central vor Drohungen einer Extremistengruppe. Der Sender ließ eine Folge der Zeichentrickserie South Park kürzen, in der sich deren Macher mit dem Bildnis-Verbots Mohammeds auseinandersetzten.

Die Hauptfiguren der Serie begegnen in dem Teil einer Reihe von Religionsgründern. Da Mohammed nicht von Menschen angesehen werden darf, wurde er kurzerhand in einem Bärenkostüm versteckt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren113
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden