Audio-Pionier Fritz Sennheiser ist gestorben

Personen aus der Wirtschaft Der Audio-Pionier Fritz Sennheiser ist tot. Wie das von ihm gegründete Unternehmen Sennheiser Electronic mitteilte, verstarb er am späten Sonntag-Abend. Nur wenige Tage zuvor, am 9. Mai, hatte er seinen 98. Geburtstag gefeiert. "Seine Begeisterung für die Audiotechnik, seine kreative Neugier, gepaart mit einer heute nur noch selten anzutreffenden Bescheidenheit, Disziplin und einer Herzlichkeit und Großzügigkeit im Umgang mit Menschen, wird allen, die ihn kannten, ein Vorbild bleiben", heißt es im Nachruf seiner Firma.

Sennheiser hatte bereits am 1. Juni 1945, direkt in den Nachkriegswirren, das "Labor W" gegründet. Aus diesem ging im Laufe der Jahre das heute für seine Audio-Technik bekannte Unternehmen hervor. Bis 1982 hatte Fritz Sennheiser die Leitung inne, die er dann an seinen Sohn Jörg übergab.

Parallel zu seiner Arbeit in dem Unternehmen lehrte er an der Universität Hannover im Bereich Elektroakustik, um auch Studenten für sein Fachgebiet zu begeistern.

Exemplarisch für sein Bild über seine Stellung in der Gesellschaft war seine Freude über die Verleihung der Ehrenbürgerwürde in der Gemeinde Wedemark in der Nähe Hannovers, wo er das Labor W in einem alten Haus aufbaute. Das Bundesverdienstkreuz lehnte Sennheiser hingegen ab.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Für 2,49 Euro kaufen und einen Rabatt von 4,99 Euro nach dem ersten Knopfdruck erhalten
Für 2,49 Euro kaufen und einen Rabatt von 4,99 Euro nach dem ersten Knopfdruck erhalten
Original Amazon-Preis
4,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
2,49
Ersparnis zu Amazon 50% oder 2,50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden