Hotmail: Microsoft will Probleme beim iPad beseitigen

Internet & Webdienste Microsoft will mit Apple eng zusammenarbeiten, um Probleme bei der Nutzung seines Webmail-Dienstes Hotmail mit dem iPad zu beseitigen. Zuvor hatten zahlreiche iPad-Besitzer beklagt, dass sie Hotmail mit ihrem Tablet nicht richtig nutzen können. Wie Mike Schackwitz, der bei Microsoft als Produkt-Manager für Hotmail zuständig ist, in einem Eintrag im offiziellen Windows Team Blog erklärte, können einige iPad-User bei Hotmail derzeit keine neuen E-Mail-Nachrichten verfassen oder auf empfangene Nachrichten antworten.

Er versicherte, dass Microsoft bereits gemeinsam mit Apple auf der Suche nach den Ursachen für die Probleme beim iPad ist. Man werde die eventuell vorliegenden Fehler so schnell wie möglich aus der Welt schaffen. Bis es soweit ist, werden alle Anwender, die vom iPad auf Hotmail zugreifen wollen, auf die für mobile Endgeräte angepasste Version des Dienstes umgeleitet.

Als vorläufige Lösung empfiehlt Microsoft laut Schackwitz den Zugriff auf Hotmail per POP. Einige Kunden fordern unterdessen die Entwicklung einer Hotmail-Anwendung oder zumindest einer speziellen Version des Webmailers für das iPad und Apples iPhone, wie es sie bereits von Microsofts Suchmaschine Bing gibt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr -25%: Dr. Severin Pflegeprodukte
-25%: Dr. Severin Pflegeprodukte
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,25
Ersparnis zu Amazon 43% oder 10,74

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden