Apple: iPhone-4G-Leak war "ungemein schädlich"

Handys & Smartphones Das verlorene iPhone der nächsten Generation, das von der Website Gizmodo genauestens untersucht wurde, hat laut Apple einen großen negativen Effekt auf das Geschäft des Konzerns, berichtet 'CNN Money'. In kürzlich veröffentlichten Gerichtsdokumenten heißt es, dass der Apple-Anwalt George Riley gegenüber einem Detective vom San Mateo County Sheriff's Office gesagt hat, dass die geleakten Bilder des iPhone 4G "ungemein schädlich" für das Unternehmen sind.

iPhone 4G / HDiPhone 4G / HDiPhone 4G / HDiPhone 4G / HD
iPhone 4G / HDiPhone 4G / HDiPhone 4G / HD

"Durch das Veröffentlichen der Details über das Smartphone und seine Features, warten Kunden, die ein aktuelles Apple-Produkt gekauft hätten, auf die nächste Generation und schädigen damit die Verkaufszahlen und die Einnahmen von Apple", sagte Riley laut der eidesstattlichen Erklärung des Detectives.

Wie hoch die Verluste sein werden, die Apple durch diesen Leak erwartet, konnte Riley nicht angeben. Er glaubt lediglich, dass diese "groß" sein werden. Kevin Hunt, ein Analyst von Hapoalim Securities, hält die Aussage des Anwalts für Geschwätz. "Jeder wusste, dass es ein neues iPhone geben wird."

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren94
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden