ASUS-Netbook kommt mit Einschub für Modu-Handy

Notebook Der taiwanische Computer-Hersteller ASUS plant den Verkauf von Netbooks, die über einen Einschub-Slot für ein spezielles Handy verfügen. Dieses dient dann direkt als 3G-Modem. Beim Telefon will man auf die Geräte des israelischen Startups Modu zurückgreifen. Das Unternehmen vertreibt schon seit einiger Zeit Mobiltelefone, die modular aufgebaut sind. Ein Basis-Teil lässt sich dabei je nach Bedarf mit zusätzlichen ansteckbaren Modulen um Features erweitern.

In einer Kooperation mit ASUS wird es bald quasi auch Möglich sein, das Basis-Handy um ein Netbook zu erweitern - je nachdem, von welcher Seite man die Erweiterbarkeit betrachten will. Das berichtete das britische Magazin 'The Inquirer' unter Berufung auf den britischen Modu-Distributor Purely Gadgets.


Modu Basis-Handy

Das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen wird es Nutzern zumindest ermöglichen, beim Verlassen ihrer Wohnung zu entscheiden, ob sie am jeweiligen Tag ein 3G-fähiges Netbook oder aber nur ein einfaches Handy benötigen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden