Denic: Ursache für DNS-Problem wurde gefunden

Internet & Webdienste Am vergangenen Mittwoch kam es zu massiven Problemen bei der Namensauflösung von .de-Domains. Die zugrundeliegenden Probleme hat die für die Verwaltung von deutschen Adressen zuständige Organisation Denic nun geklärt. Ursache für die Ausfälle, die sich unter anderem auch auf die Zustellung von elektronischer Post ausgewirkt haben, war eine fehlerhafte Aktualisierung der Nameserverdaten an 12 von 16 Servicestandorten, teilte die Denic mit. Ein regelmäßiger zweistündiger Kopiervorgang wurde nach etwa einem Drittel der Datensätze abgebrochen.

Einen Fehler in der Zonendatei konnte die Denic ausschließen, da vier der 16 Standorte ordnungsgemäß arbeiteten. Den Übertragungsfehler konnte der aktivierte Sicherungsmechanismus allerdings nicht korrekt feststellen. Zu dieser Erkenntnis ist man nach einer umfassenden Analyse des Sachverhalts gekommen.

Demzufolge steht die Problematik in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Projekt zur Erneuerung der Nameserverinfrastruktur. Der Umzug des Rechenzentrums für Registrierungsdienste von Amsterdam nach Frankfurt habe nichts mit den Problemen vom Mittwoch zu tun, teilte die Denic mit.

Antworten auf die häufigsten Fragen im Zusammenhang mit der partiellen Nicht-Erreichbarkeit von .de-Domains am 12. Mai 2010 hat die Denic auf einer eingerichteten Webseite veröffentlicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Samsung Galaxy Tab A T550N 246 cm (97 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core 12 GHz 16 GB Android 5.0)
Samsung Galaxy Tab A T550N 246 cm (97 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core 12 GHz 16 GB Android 5.0)
Original Amazon-Preis
208,96
Im Preisvergleich ab
195,00
Blitzangebot-Preis
116,09
Ersparnis zu Amazon 44% oder 92,87

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden