Intel-Chef erwartet starkes Wachstum über Jahre

Wirtschaft & Firmen Intel-Chef Paul Otellini rechnet über die kommenden Jahre hinweg mit jeweils zweistelligen Zuwachsraten beim Umsatz und Nettogewinn. Diese Prognose gab er heute gegenüber Aktionären des Unternehmens ab. Die Grundlage dafür soll eine stetig steigende Nachfrage nach Chips für Computer und andere elektronische Geräte legen. Zwar war das Geschäft in den letzten zwei Jahren unter den Einflüssen der Weltwirtschaftskrise zurückgegangen, in den jüngsten Monaten wurde aber eine Belebung verzeichnet.

Insbesondere die Privatkunden stützten die Absatzzahlen, als die Unternehmen ihre Investitionen in neue PCs zurückstellten. Otellini betonte, dass der PC-Sektor nach wie vor ein Wachstumsmarkt sei. Aber auch bei Server-Chips konnte Intel in der letzten Zeit gute Ergebnisse erzielen.

Bei den Analysten erntete der Intel-Chef mit seiner Analyse allerdings nicht nur Zustimmung. Zwar gestand man zu, dass es nach dem schlecht laufenden Jahr 2009 in diesem Jahr zu einem deutlichen Wachstum kommen wird. Allerdings könnte bereits 2011 wieder ein Rückgang der Wachstumsrate auf rund 5 Prozent einstellen, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden