Mozilla-Chef John Lilly kündigt seinen Rücktritt an

Personen aus der Wirtschaft John Lilly, Chef der Mozilla Corporation, hat seinen Rücktritt angekündigt. Im Laufe des Jahres wolle er sich aus dem Unternehmen zurückziehen, teilte er mit. Fünf Jahre war Lilly nun bei der Firma beschäftigt. Erst hatte er die Position des Chief Operating Officers inne, im Jahr 2008 übernahm er dann die Führung von Mitchell Baker. Jetzt will er sich der Beteiligungsgesellschaft Greylock Partners anschließen.

Allerdings wird er seine aktuelle Tätigkeit noch so lange weiterführen, bis ein Nachfolger gefunden wurde. Gänzlich werden die Verbindungen zu Mozilla allerdings auch nach seinem Rücktritt nicht abreißen. Seine Position im Aufsichtsrat des Unternehmens will Lilly behalten.

Die Mozilla Corporation wurde im August 2005 von der Mozilla Foundation gegründet. Dadurch sollten Weiterentwicklung, Vermarktung und Support des Browsers Firefox und des E-Mail-Clients Thunderbird stärker professionalisiert werden, als es unter dem Dach der Stiftung möglich war.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden