Mozilla gibt Ziele und Zeitplan für Firefox 4.0 aus

Browser Der für den Browser Firefox zuständige Mozilla-Manager Mike Beltzner hat einen frühen Einblick in die Entwicklung der Version 4.0 gegeben. In einer Online-Präsentation zeigt er die wichtigsten Ziele auf und veröffentlicht den Zeitplan. Demnach wird man die ursprünglich geplante Firefox-Ausgabe 3.7 überspringen. Die Out-of-Process-Plugins, die für diese Version geplant waren, wird man mit Firefox 3.6.4 ausliefern. Der geplante Zwischenschritt bei der Neugestaltung der Benutzeroberfläche wird ausgelassen, damit man sich voll und ganz auf das Design der Ausgabe 4.0 konzentrieren kann.

Firefox 4.0 Präsentation Für Firefox 4.0 hat man sich drei klare Ziele gesetzt: Der Browser soll "super-duper" schnell sein, Unterstützung für aktuelle und kommende Web-Standards mitbringen und den Nutzern die Möglichkeit geben, volle Kontrolle über den Browser zu haben.

Firefox 4.0 Präsentation Ein Schwerpunkt bei der Entwicklung wird auf die neue Benutzeroberfläche gelegt. Über die aktuellen Entwürfe berichteten wir in der Vergangenheit mehrfach (siehe "News zum Thema"). Insgesamt soll es weniger Schaltflächen geben, um den Browser nicht zu überladen. Zudem soll die Software im Hintergrund mit Updates versorgt werden, so dass der Nutzer zu keiner Aktion gezwungen wird, die ihn vom Browsen ablenken könnte.

Firefox 4.0 Präsentation Web-Applikationen wie Google Mail sollen zukünftig eigene Tabs bekommen, die immer zu sehen sind. Sie unterscheiden sich von normalen Tabs durch ihre geringere Größe, da lediglich das Symbol der Website (Favicon) dargestellt wird. Außerdem wird es einen komplett neu gestalteten Optionsdialog geben. Das Verwalten von Websites steht im Mittelpunkt. Der Nutzer soll selbst entscheiden, auf welche persönlichen Daten die Internetseiten Zugriff haben.

Firefox 4.0 Präsentation Ein weiteres interessantes Feature, das derzeit eingeplant wird, ist der 64Bit-Support. Allerdings weist Mozilla deutlich darauf hin, dass sich sämtliche Pläne in Bezug auf Firefox 4.0 noch ändern können. Die gezeigte Präsentation ist kein Garant für die Umsetzung. So gehören auch die Hardware-beschleunigte Darstellung von Websites sowie die Unterstützung der Windows-7-Funktion Aero Peek zur Liste der geplanten Funktionen.


Die Entwickler haben sich einen straffen Zeitplan gesetzt. Bereits im Juni soll die erste Betaversion von Firefox 4.0 veröffentlicht werden. Im Oktober folgt dann der erste Release Candidate. Bis Ende November 2010 will man die finale Version veröffentlicht haben.

Wir haben die Präsentation von Mike Beltzner in diese News integriert. Sie enthält zahlreiche Informationen über die Pläne bei der Entwicklung und ist für alle interessierten Anwender einen Blick wert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren63
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden