Namensänderung: Aus dem WePad wird das WeTab

Notebook Der Tablet-PC aus Deutschland, der dem iPad Konkurrenz machen soll, bekommt einen neuen Namen. Der Hersteller verkündete heute über Facebook, dass das WePad ab sofort auf den Namen WeTab hört. Über die Gründe für diese Umbenennung machten die Verantwortlichen keine Angaben. Man kann jedoch davon ausgehen, dass man Angst vor rechtlichen Konsequenzen aus dem Hause Apple hat, da sich der Konzern aus Kalifornien die Namensrechte umfangreich gesichert hat. Vor allem der Namenszusatz "Pad" für Tablet-PCs ist geschützt.


Ende April hatte die Hersteller des WeTabs einige Journalisten und Blogger eingeladen, um den Tablet-PC in Aktion zu sehen. Auch WinFuture.de war vor Ort und hat die Eindrücke in einem Video festgehalten. Viele Informationen zum WeTab findet man in unserem Artikel "Tablet-PC: Erste "WePad"-Tester geben ihr Urteil ab".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:20 Uhr TerraMaster 2/4/5 Bay NAS Personal Cloud mit Intel-Dual-Core 2,4GHz CPU 2GB-Speicher, PLEX DLNA Media Server RAID Festplattengeh?use RAID0/1/5/6/10/JBOD/SINGLE(Diskless)TerraMaster 2/4/5 Bay NAS Personal Cloud mit Intel-Dual-Core 2,4GHz CPU 2GB-Speicher, PLEX DLNA Media Server RAID Festplattengeh?use RAID0/1/5/6/10/JBOD/SINGLE(Diskless)
Original Amazon-Preis
459,99
Im Preisvergleich ab
199,99
Blitzangebot-Preis
390,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 69
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden