NEC erkennt schwarzkopierte Videos in Sekunden

Video Der japanische Computer-Konzern NEC hat offenbar eine Software entwickelt, der es binnen Sekunden gelingt, ein Video zu identifizieren und mit Urheberrechts-Datenbanken abzugleichen. Dieses könnte Rechteinhabern die Möglichkeit geben, weitaus restriktiver und mit deutlich geringerem Aufwand als bisher unrechtmäßige Uploads auf Video-Plattformen zu unterbinden. Die Technologie soll bereits als Bestandteil des Video-Standards MPEG-7 bestätigt worden sein.

Nach Angaben des Unternehmens arbeitet das System ebenso wie vergleichbare Anwendungen, indem ein Fingerabdruck des Materials erstellt und mit bekannten Daten abgeglichen wird. Allerdings funktioniert es bereits, wenn nur 60 Frames ausgewertet wurden, was in der Regel einer Szene von zwei Sekunden entspricht.

Erreicht wird demnach eine Erkennungsrate von 69 Prozent. In lediglich jedem 200.000. Fall wird falscher Alarm ausgelöst, hieß es. Damit kann das System bereits mit vergleichbaren Produkten mithalten. NEC geht allerdings noch einen Schritt weiter.

Das Unternehmen führte weiter aus, dass die Kopie und der Vergleichs-Clip in der Datenbank nicht einmal in direkter Verbindung miteinander stehen müssen. Die Erkennung soll auch dann auf solch hohem Niveau funktionieren, wenn es das Video zwischenzeitlich mit Overlay-Informationen, von einer Leinwand abgefilmt oder von einer analogen Quelle kopiert wurde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:55 Uhr OUKITEL K10000 10000mAh 5.5 Zoll 4G LTE Smartphone Android 5.1 Lollipop MT6735 Quad Core, 13MP 2GB RAM 16GB ROM
OUKITEL K10000 10000mAh 5.5 Zoll 4G LTE Smartphone Android 5.1 Lollipop MT6735 Quad Core, 13MP 2GB RAM 16GB ROM
Original Amazon-Preis
159,99
Im Preisvergleich ab
159,99
Blitzangebot-Preis
135,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 24

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden