Nokia will bei teuren Smartphones wieder punkten

Handys & Smartphones Am gestrigen Donnerstag hat der finnische Handyhersteller Nokia seine Hauptversammlung abgehalten. Der Konzernchef Olli-Pekka Kallasvuo will trotz der schlechten Geschäfte im Amt bleiben und sagt Apple & Co. den Kampf an. Noch in diesem Jahr soll eine neue Modell-Generation in den Handel kommen, mit der man den Rückstand bei hochpreisigen Smartphones wieder aufholen will. Der ehemalige Nokia-Chef und aktuelle Aufsichtsratsvorsitzende Jorma Ollia stärkte den in letzter Zeit häufig kritisierten Kallasvuo. Er erklärte, dass die Nokia-Führung fest im Sattel sitzt.

Im letzten Quartal hatte der Handyhersteller enttäuscht, woraufhin der Aktienkurs um 14 Prozent einbrach. Die für das zweite Quartal geplanten Smartphones im High-End-Bereich mussten auf das dritte Quartal verschoben werden. Auch der Marktanteil ging auf 33 Prozent zurück. Ende 2009 waren es noch 35 Prozent.

In Zukunft will Nokia auf weniger Modelle setzen, dafür aber an der Konkurrenzfähigkeit arbeiten. Man hat sich fest vorgenommen, bei den teuren Smartphones wieder zum Marktführer zu werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr LG 34UC87C-B 86,4 cm (34 Zoll) Curved Monitor (HDMI, DisplayPort, USB)LG 34UC87C-B 86,4 cm (34 Zoll) Curved Monitor (HDMI, DisplayPort, USB)
Original Amazon-Preis
634,91
Im Preisvergleich ab
634,91
Blitzangebot-Preis
515,00
Ersparnis zu Amazon 19% oder 119,91

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden