Nvidia: Mittelklasse-Grafikkarten mit DX11 ab Juli

Der Grafikkartenhersteller Nvidia will angeblich im Juni, Juli und August mit der Einführung diverser Mittelklasse- und Low-End-Grafikchips beginnen, die neben anderen Neuerungen auch Unterstützung für DirectX11 mitbringen.

Wie der taiwanische Branchendienst 'DigiTimes' berichtet, soll zunächst im Juni ein neuer High-End-Chip mit dem Codenamen GF104 (GeForce GTX 460) auf den Markt kommen. Im Juli folgt dann der Mittelklasse-Grafikprozessor GF106 und im August der Low-End-Chip GF108. Ziel ist es offenbar, bis zum Herbst die gesamte Produktpalette auf die neue Fermi-Architektur umzustellen.


Der ihr zugrunde liegende GF100 (NV60, G300) Grafikprozessor hat vier so genannte Graphics Processing Clusters (GPCs), von denen jeder aus vier so genannten Streaming Multiprocessors (SM) und vier PolyMorph-Engines besteht. Die SMs bestehen wiederum aus jeweils 32 Stream-Prozessoren und vier Textureinheiten. Der Chip hat außerdem sechs 64-Bit Speichercontroller und 768 Kilobyte L2-Cache, der auf sechs Raster Operation Partions verteilt ist.

Nvidia dürfte bei den neuen Mainstream-Grafikprozessoren der GF10x-Reihe jeweils eine gegenüber dem GF100 reduzierte Anzahl von GPCs oder SMs in Abstimmung mit weniger Speichercontrollern und kleinerem Level2-Cache einsetzen. Zu den konkreten Spezifikationen der Nvidia GF104, GF106 und GF108 GPUs liegen bisher noch keine Angaben vor.

Die Grafikkarten auf Basis der Nvidia GeForce GTX 460 sollen laut den Quellen der DigiTimes zu Preisen von rund 300 US-Dollar auf den Markt kommen. Die günstigeren Modelle auf Basis des GF106 werden ab rund 180 Dollar zu haben sein, während die Low-End-Versionen mit dem GF108 bei rund 100 Dollar liegen, heißt es weiter.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
wer brauch schon Mittelklasse-Grafikkarten mit DX11? Wer will 20 FPS aber mit DX11 spielen???
 
@Fess: 20fps ist auch wieder Quatsch, die 460er wird natürlich ein ganzes Stück langsamer sein als 470/480, aber es ist nach wie vor ein Fermi, der (ich beziehe mich auf die potentielle Rohleistung) leistungsfähigste Grafikchip momentan. Ich denke in sehr hardwarehungrigen DX11-Games wird die 460, angenommen die 480 hätte 60 fps, so um die 30fps haben. Bedenkst Du die aktuell "normale" Monitorauflösung von 1680xirgendwas oder höher ist das eine ganz normale und akzeptable Leistung für eine Mittelklasse-Karte (und das wird die 460 auch schon in der Fermi-Palette sein).
 
@T.C.F: Komische Rechnung? Btw. ist die aktuelle (meist verbreitete) Auflösung doch immer noch 1280x1024 wenn mich nicht alles täuscht. Die GTX460 wird sich wohl zwischen HD5850 und 5830 einreihen...da aktuell ja HD5970>>>>GTX480>HD5870>>GTX470>HD5850>>HD5830...usw. würde das perfekt passen...aber 300 $ wo man für gut den selben Preis eine HD5850 erhält? Edit: Ja, ich mag euch auch...keine Ahnung vom Thema aber mal auf - klicken xD
 
@bluefisch200: Sorry ich meinte mit der Auflösung nicht die von Usern meist genutzte, sondern die in Benchmarks von PC Games Hardware & Co. meist genutzte in Benchmarks.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Acer G246HYLbid 60 cm (24 Zoll) IPS LED-MonitorAcer G246HYLbid 60 cm (24 Zoll) IPS LED-Monitor
Original Amazon-Preis
159,99
Blitzangebot-Preis
125
Ersparnis 22% oder 34,99
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles