Microsoft stellt persönliche Social-Network-Suche vor

Internet & Webdienste Microsoft hat mit dem Projekt "Spindex" einen neuen Web-Dienst vorgestellt, der dem Nutzer den zentralen Zugriff auf seine Kontakte in Sozialen Netzwerken und deren Aktivitäts-Feeds ermöglicht und zusätzlich über umfangreiche Such- und Indexing-Funktionen verfügt. Spindex wird von der experimentellen Entwicklergruppe FUSE Labs, die Teil der Online-Sparte von Microsoft ist, als Social Aggregator bezeichnet. Der Service verbindet die Feeds von Facebook, Twitter & Co mit Evernote, RSS und Microsofts Suchmaschine Bing. Das Ganze erinnert stark an den einigermaßen erfolgreichen Aktivitätsaggregator FriendFeed, der inzwischen von Facebook aufgekauft wurde.

Microsoft nennt als Besonderheit, dass die Daten des Nutzers stets durch Verschlüsselung geschützt sind und die Daten aus den "Social Streams" komfortabel durchsucht werden können. Zudem findet angeblich eine automatische Analyse aller Inhalte statt, auf deren Basis eine persönliche Übersicht erstellt wird.

Vorerst steht Spindex nur den Besuchern der Web 2.0 Expo in San Francisco zur Verfügung. Microsoft bezeichnet das Produkt bisher noch als frühe technische Vorschau. Ob und wann aus Spindex jemals ein kommerzieller, öffentlich zugänglicher Dienst wird, ist noch vollkommen unklar.

Weitere Informationen: Spindex
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden