Google will ab Sommer E-Books überall anbieten

Internet & Webdienste Ein Google-Manager hat angekündigt, dass der Suchmaschinenbetreiber ab Juni oder Juli in das Geschäft mit digitalen Büchern einsteigen will. Firmen wie Amazon (Kindle) und Apple (iPad) will man mit einem offenen System Konkurrenz machen. Google Editions, so der offizielle Name des neuen Dienstes, soll den Zugriff auf Bücher von jedem beliebigen System ermöglichen. Anwender können über die Google Büchersuche im Browser auf die Werke der verschiedenen Verlage zugreifen. Zudem will man spezielle Programme für unterschiedliche Geräte anbieten, die auf das Lesen von E-Books spezialisiert sind.

Denkbar wäre eine App für Android, so dass man die Bücher auch unterwegs auf einem Smartphone oder Tablet-PC lesen kann. Auch eine App für die Plattform von Apple wird nicht ausgeschlossen, allerdings wollte Google laut einem Bericht des 'Wall Street Journal' dazu keine Details nennen.

Die Plattform Google Editions soll sich auch von Verlagen auf ihren eigenen Websites einsetzen lassen, um digitale Inhalte zu verkaufen. Bislang hat man noch nicht geklärt, ob die Publisher den Preis festlegen dürfen, oder ob Google die Preispolitik diktieren wird.

Im Gegensatz zu Amazon und Apple, die ihre E-Book-Plattform lediglich auf speziellen Geräten wie dem Kindle oder iPad anbieten, will Google für die Inhalte einen offenen Standard wählen, so dass es keine Einschränkungen bei der Nutzung gibt, egal welches System man verwendet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden