China will Internet-Zensur weiter verschärfen

Datenschutz Die chinesische Regierung will in Kürze eine neue Kampagne starten, bei der sie gegen online zugängliche Informationen von "feindlichen Kräften aus Übersee" vorgehen will. Man werde die Maßnahmen zur Abwehr "schädlicher Informationen" ausbauen, so ein Regierungssprecher. Die chinesische Regierung machte zunächst keine Angaben darüber, welche Websites man ins Visier nehmen will. Die Behörden beschuldigen jedoch immer wieder Menschenrechtsgruppen, die kommunistische Regierung untergraben zu wollen. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua ist die neue Kampagne Teil der Bemühungen der Regierung, die Bevölkerung zu schützen.

Man werde die Blockierung unerwünschter Informationen aus dem Ausland weiter verstärken, um ihre Verbreitung in China zu unterbinden und feindlichen ausländischen Kräften zu widerstehen, hieß es. In der letzten Woche hatte man die Vorgaben für Telekommunikations- und Internet-Firmen verschärft, die nun verpflichtet sind, alle Aktivitäten von Kunden zu melden, die sich mit Staatsgeheimnissen befassen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr HIILIGHT LED Taschenlampe X3000 - XM-L2 Lenser
HIILIGHT LED Taschenlampe X3000 - XM-L2 Lenser
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden