Steve Jobs warnt vor Patentangriff auf Ogg Theora

Wirtschaft & Firmen Apple-Chef Steve Jobs hat in seiner Antwort auf einen offenen Brief von Hugo Roy von der Free Software Foundation Europe vor einem Angriff auf den freien Video-Codec Ogg Theora gewarnt. "Alle Video-Codecs werden durch Patente abgedeckt. Ein Patentpool wird nun zusammengestellt, um gegen Theora und andere 'Open Source'-Codecs vorzugehen", heißt es in der E-Mail von Jobs. Er greift damit eine bereits länger bestehende Diskussion in der Open Source-Szene auf.

In dieser gab es immer wieder Warnungen, dass Ogg Theora durchaus gegen die Rechte Dritter verstoßen könnte. Der große Umfang von Patenten im Multimedia-Bereich macht es auch für die Unterstützer eines freien Codecs schwer, alle denkbaren Angriffspunkte abzusichern.

"Unglücklicherweise ist es nicht so, dass nur weil etwas Open Source ist, die Garantie besteht, dass keine Patente Dritter verletzt werden", so Jobs. Sein Schreiben bezieht sich dabei auf eine Stellungnahme Roys zu dem kürzlich veröffentlichten Beitrag, in dem Jobs die Ablehnung von Adobes Flash begründet.

Roy hatte Apple darin dafür gelobt, dass sie auf HTML5 als offenen Standard setzen. Er kritisierte dabei aber den Einsatz von H.264 als Video-Codec, weil es sich bei diesem nicht um eine freie Technologie handelt. H.264 ist zwar ein offener Industriestandard, hinter dem allerdings der Patentpool der Vereinigung MPEG LA steht.

Die FSFE gehörte deshalb zu den Befürwortern von Ogg Theora als Standard-Codec für HTML5. Allerdings setzte sich dieser Vorschlag nicht durch, da unter anderem auch Apple davor warnte, dass die Technologie von bisher noch nicht bekannten Patentansprüchen betroffen sein könnte.

Statt dessen setzen die meisten Browser-Hersteller nun auf H.264, bei dem die Patentfragen zumindest geklärt scheinen. "Ein offener Standard ist etwas anderes als kostenlos oder Open Source", erklärte Jobs.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden