Mobiler Traffic: Android überholt erstmals das iPhone

Handys & Smartphones In Sachen mobile Internetnutzung haben die Android-Smartphones erstmals das iPhone überholt. Das geht aus aktuellen Zahlen des Werbedienstleisters AdMob hervor, die sich auf den US-amerikanischen Markt beziehen. Demnach sorgt das mobile Betriebssystem Android für 46 Prozent des mobilen Datenverkehrs, dicht gefolgt vom iPhone mit 39 Prozent. Weit abgeschlagen folgen Blackberry (7 Prozent) und webOS von Palm (3 Prozent). Laut AdMob ist der größere Anteil von Android mit der gestiegenen Anzahl an verfügbaren Endgeräten zu erklären.

AdMob Mobile Metric Report März 2010 Im September 2009 waren es nur zwei Geräte, die für den Traffic von Android sorgten: Das HTC Dream sowie das HTC Magic. Im März 2010 sind es bereits 11 Modelle. Den größten Anteil daran (44 Prozent) hat Motorola mit seinen Smartphones Droid und CLIQ. HTC landet mit 43 Prozent knapp auf dem zweiten Platz. Weitere neun Prozent kann Samsung für sich verbuchen.

AdMob Mobile Metric Report März 2010 Die gesamte Android-Plattform kann eine monatliche Wachstumsrate von 32 Prozent vorweisen. Obwohl die Versionen 1.5 und 1.6 schon lange nicht mehr aktuell sind, werden sie am häufigsten eingesetzt. Google benötigt hier dringend einen Plan, um eine einheitliche Basis zu schaffen.

AdMob Mobile Metric Report März 2010
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden