Schadcode gibt sich als dubioses iPad-Update aus

Viren & Trojaner Der Sicherheitsdienstleister BitDefender macht auf ein manipuliertes "iPad Software Update" aufmerksam. E-Mails mit Infos zu diesem dubiosen Update werden gegenwärtig verstärkt von Cyberkriminellen in Umlauf gebracht. In der besagten virtuellen Post ist neben den Angaben zu diesem Update für den Tablet-PC von Apple auch ein Downloadlink enthalten. Auf den ersten Blick soll die manipulierte Webseite eine täuschende Ähnlichkeit zur echten iTunes-Webseite aufweisen.

Nach dem Download werde eine neue Version von iTunes installiert, mit der sich sodann die neue iPad-Software einspielen lassen soll, heißt es in den E-Mails. In Wirklichkeit wird jedoch keine neue Version von iTunes installiert, sondern das System des Opfers mit dem Schadcode "Backdoor.Bifrose.AADY" infiziert.

Die Angreifer erhalten auf diese Weise Zugriff auf die Rechner und können über eine Hintertür auf die dort vorhandenen Daten zugreifen. Darüber hinaus kann die Malware offenbar auch Seriennummern von installierten Anwendungen auslesen und Passwörter von E-Mail-Konten und Instant Messengern entwenden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sanitas SBC 41 Handgelenk-Blutdruckmessgerät
Sanitas SBC 41 Handgelenk-Blutdruckmessgerät
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
18,46
Blitzangebot-Preis
19,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3,45

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Das iPhone 7 im Preisvergleich

Tipp einsenden