HP aktualisiert Tools für große Software-Projekte

Entwicklung Der US-Computerkonzern Hewlett-Packard (HP) hat zwei neue Tools für das Application Lifecycle Management (ALM) vorgestellt: HP Service Test Management 10.5 und HP Functional Testing 10.0. Die beiden Tools sollen Unternehmen dabei helfen, bereits bestehende Software auf dem aktuellsten technischen Stand zu halten. Sie wurden gegenüber ihren Vorgängerversionen verbessert und unterstützen nun neben herkömmlichen Entwicklungsumgebungen auch Technologien für die Entwicklung von Rich-Internet-Anwendungen mit Silverlight, Flash und AJAX.

Die neuen Tools überwachen dabei, an welcher Stelle eines Programms eine Änderung vorgenommen wurde und welche Auswirkungen das auf die anderen Bestandteile eines Projekts hat. Den Entwicklern wird dann aufgezeigt, an welchen Stellen sie welche Tests durchführen sollten.

Wenn solche Informationen nicht zur Verfügung stehen gibt es in der Regel zwei Möglichkeiten, die für das jeweilige Unternehmen nicht optimal sind: Entweder die Programmierer führen zu viele Tests durch und prüfen auch Stellen, die nicht betroffen sind. Dadurch wird wertvolle Arbeitszeit verschwendet.

Oft werden aber auch eigentlich wichtige Tests weggelassen, weil der Entwickler der Ansicht ist, dass seine kleine Änderung am Code kaum Auswirkungen auf andere Bereiche haben kann. Das kann nach der Auslieferung neuer Versionen zu Problemen beim Kunden führen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:40 Uhr Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 32GB USB-Stick USB 3.0 (Bis zu 210MB/s Lesen)Transcend Extreme-Speed JetFlash 780 32GB USB-Stick USB 3.0 (Bis zu 210MB/s Lesen)
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
29,48
Blitzangebot-Preis
28,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 5

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden