Microsoft schließt sich Dells Recycling-Allianz an

Microsoft Microsoft und der US-Computerkonzern Dell haben anlässlich des "Earth Day" in der letzten Woche eine neue Kooperation bekannt gegeben, in deren Rahmen diverse Hardware-Produkte der Redmonder von einer Wohltätigkeitsfirma recycled werden sollen. Die Firma Goodwill arbeitet bereits seit längerem mit Dell zusammen. Wer einen PC oder Unterhaltungsprodukte wie die Xbox oder den Zune von Microsoft nach der Nutzung loswerden will, kann die Geräte nun bei Goodwill kostenlos abgeben und sie so einer umweltverträglichen Verwertung zuführen.

Goodwill nimmt die Microsoft Entertainment Produkte ab sofort über seine insgesamt mehr als 1900 Einrichtungen in den USA entgegen. Sie werden dann inländischen Recycling-Anlagen zugeführt, wo sie von Mitarbeitern des Unternehmens fach- und umweltgerecht zerlegt oder für eine weitere Verwendung oder das Recycling aufbereitet werden.

Die neue Recycling-Partnerschaft ist Teil von Dells "Reconnect"-Programm, das dafür sorgen soll, dass alle in den USA verkauften Produkte des Unternehmens auch dort recycled werden. Auf diese Weise will man den Export von Elektroschrott in Entwicklungsländer verhindern, wo die Geräte möglicherweise einfach auf Halden verfrachtet oder ohne Rücksicht auf die Umwelt verwertet werden.

In den Recycling-Betrieben werden durch das Reconnect-Programm zahlreiche Arbeitsplätze für sozial benachteiligte Menschen geschaffen und dauerhaft finanziert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr CyberLink PowerDVD 16 Pro
CyberLink PowerDVD 16 Pro
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
44,90
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 11

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden