E-Plus: Sinkende Ergebnisse trotz Kunden-Zuwachs

Wirtschaft & Firmen Der Mobilfunkbetreiber E-Plus gewinnt derzeit zwar Kunden hinzu, was sich aber nicht in einer positiven Entwicklung der Geschäftsergebnisse niederschlägt. Wie das Unternehmen heute mitteilte, seien die Einnahmen im ersten Quartal im Jahresvergleich um 0,8 Prozent auf 768 Millionen Euro zurückgegangen. Auch der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) fiel leicht um 0,3 Prozent auf 321 Millionen Euro.

19,3 Millionen Kunden zählte das Unternehmen zuletzt. Im ersten Quartal kamen 303.000 neue Nutzer hinzu. Allerdings werden diese zumeist in den unteren Preiskategorien gewonnen. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde ging so um 7 Prozent auf 13 Euro im Monat zurück.

Um wieder mehr Menschen für die profitableren Verträge zu gewinnen, investiert E-Plus mehr in Werbung. Zusätzliche Kosten kommen durch den Ausbau des Netzes auf den Mobilfunkbetreiber zu. Hier hatte sich das Unternehmen über längere Zeit zurückgehalten.

Der steigende Bedarf an schnellen Datenverbindungen macht es nun aber notwendig, wieder mehr Geld in die Verbesserung der Infrastruktur zu stecken. Das werde sich vor allem in den kommenden Monaten auf die Ergebnisse niederschlagen, hieß es.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
305
Im Preisvergleich ab
279
Blitzangebot-Preis
269
Ersparnis zu Amazon 12% oder 36

Tipp einsenden