Malware-Autoren tarnen Code vor Suchmaschinen

Hacker Immer mehr Internetkriminelle verstecken ihren schadhaften Code vor Suchmaschinen wie Google und Yahoo. Die Betreiber der Suchen bieten Möglichkeiten, um Nutzer vor dem Aufruf einer bösartigen Website zu warnen. Dazu gehört beispielsweise das Safe-Browsing-API von Google. Browser wie Chrome und Firefox fragen darüber eine Blacklist ab, auf der Websites mit schadhaftem Code stehen. Ruft der Nutzer eine derartige Internetseite auf, so wird zuvor von der Software eine Warnmeldung eingeblendet. Damit Google eine solche Datenbank aufbauen kann, wird gezielt nach Schadcode gesucht.

Der Search-Bot von Google und Yahoo durchforstet täglich unzählige Websites. Damit der Schadcode nicht entdeckt wird, verstecken ihn die Malware-Autoren. Sie liefern dem Googlebot und Yahoo eine andere Version der Website aus, in der die schadhaften Codezeilen nicht enthalten sind. In Folge dessen wird der Nutzer vor dem Aufruf der Internetseite auch nicht vom Browser gewarnt.

Die so genannten Browser-Weichen sind ein gängiges Mittel von Entwicklern, um Kompatibilitätsprobleme mit unterschiedlichen Browsern bei der Gestaltung von Websites zu umgehen. Oftmals benötigt der Internet Explorer eine Sonderbehandlung, damit eine Website in allen Browser gleich aussieht. Diese Methode haben sich die Internetkriminellen zunutze gemacht.

Gegenüber dem Blog 'Krebs on Security' hat Google erklärt, dass die Malware-Autoren in einigen Fällen sogar nur den Besuchern, die über eine Suchmaschine auf ihre Seite gelangt sind, den schadhaften Code ausliefern. Mit diversen Gegenmaßnahmen versucht Google dieses Vorgehen zu erkennen. Konkrete Details will man aufgrund des ständigen Wettlaufs mit den Betrügern aber nicht verraten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:20 Uhr Samsung 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, HDR, Smart TV)
Samsung 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, HDR, Smart TV)
Original Amazon-Preis
1.570,31
Im Preisvergleich ab
1.555,00
Blitzangebot-Preis
1.399,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 171,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden