Erste Galileo-Funkstation in der Antarktis ist fertig

Navigation & Autoelektronik Der britische Netzbetreiber BT hat seine erste Satelliten-Funkstation in der Antarktis fertig gestellt, die später als Bestandteil des europäischen Navigations-Netzwerkes Galileo arbeiten soll. Die "Ice Station Troll" wurde an einem der kältesten, trockensten und windigsten Orte der Erde errichtet, teilte das Unternehmen mit. Weitere Standorte, die BT mit entsprechenden Anlagen ausstattet, befinden sich auf Inseln wie La Réunion, Neukaledonien, der Osterinsel und Hawaii.

BT hat erst kürzlich eine Vertragsverlängerung mit der europäischen Raumfahrtagentur ESA für den weiteren Aufbau eines Datennetzes für die Pilotphase von Galileo unterzeichnet. In der endgültigen Ausbaustufe wird das Galileo-System aus 30 Satelliten und der zugehörigen Infrastruktur am Boden bestehen und mit dem amerikanischen Global Positioning System (GPS) interoperabel sein.



Die Bodenstation "Ice Station Troll" besteht aus einer VSAT-Parabolantenne mit 3,8 Metern Durchmesser, die von einer Schutzkuppel mit 6,3 Metern Durchmesser umgeben ist.

Im Januar hatte die EU-Kommission die ersten Aufträge zur Einrichtung der verschiedenen Bestandteile von Galileo vergeben. An der Konstruktion der Satelliten ist maßgeblich OHB System aus Bremen beteiligt. Das neue Navigationssystem soll 2014 seinen Betrieb aufnehmen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden