Blizzard sperrt 320.000 Spieler aus dem Battle.net

PC-Spiele Blizzard hat rund 320.000 Spieler vom Battle.net ausgeschlossen. Sie sollen gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen haben und können nun nicht mehr an den Multiplayer-Partien von Diablo 2 und Warcraft 3 teilnehmen. Wer zum ersten Mal angemahnt wird, muss 30 Tage ohne seinen Nutzeraccount auskommen, Wiederholungstäter sind dauerhaft gesperrt. Laut Blizzard haben die Personen gegen die Nutzungsbedingungen des Dienstes verstoßen. Konkrete Angaben wollte das Unternehmen allerdings nicht machen. Ein Einspruch gegen die Entscheidung ist zwecklos.

In einem Hinweis im offiziellen Forum erklärt Blizzard, dass man den CD-Key der betroffenen Spieler sperrt. Man weist darauf hin, dass die Nutzung von Fremdprogrammen sowie der Missbrauch bestimmter Spielemechaniken zu einer Verbannung führen kann.

Laut Blizzard führen diese Aktionen dazu, dass die Stabilität der Server gefährdet wird. Man wird das Battle.net auch weiterhin genau überwachen, um die Kunden vor den Auswirkungen des Cheatens zu bewahren. Einige der gesperrten Nutzer konnten durch Hinweise legitimer Spieler identifiziert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden