Patente: Apple reicht Gegenklage gegen Kodak ein

Recht, Politik & EU Apple hat im Patentstreit mit Eastman Kodak eine Gegenklage eingereicht. Die Fotospezialisten sollen ein Patent verletzen, in dem eine Speicherarchitektur für Digitalkameras beschrieben wird, berichtet das 'Wall Street Journal'. Zudem soll Eastman Kodak auch eine spezielle Technik bei der Verarbeitung von Bilddaten nutzen, die Apple sich schützen lassen hat. Mit der beim Bundesbezirksgericht in Nordkalifornien eingereichten Klage will man erreichen, dass Kodak diese Technologien nicht mehr in seinen Produkten einsetzt.

Eastman Kodak hatte bereits im Januar eine Klage gegen Apple und den Blackberry-Hersteller Research in Motion eingereicht. Darin geht es um eine Technologie für die Vorschau von Farbbildern, die beide Unternehmen ohne Lizenz nutzen. Kodak verlangt von der US-amerikanischen International Trade Commission ein Importverbot entsprechender Produkte.

Für Kodak scheint die Durchsetzung von Patentrechten ein wichtiger Bestandteil der Geschäftsstrategie geworden zu sein. Innerhalb des letzten Jahres bekam man von Samsung 550 Millionen US-Dollar Schadenersatz - LG Electronic zahlte weitere 400 Millionen US-Dollar. Laut einer Einschätzung des Wall Street Journals konnte mit diesem Geld der Sprung vom analogen in das digitale Zeitalter geschafft werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden