Umsatz mit Videospielen in den USA gestiegen

Wirtschaft & Firmen Die Marktforscher von der NPD Group haben aktuelle Angaben zu den Verkaufs- und Umsatzzahlen der US-amerikanischen Videospielindustrie veröffentlicht. Demzufolge soll es in diesem Bereich des Markts nun wieder bergauf gehen. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete die Videospielbranche im März dieses Jahres ein Plus von sechs Prozent. Während es sich dabei um das drittbeste Ergebnis neben der Weihnachtssaison handelt, beobachteten die Marktforscher in den Monaten Januar und Februar noch Verluste.

Diesen Aufschwung konnten die Experten der NPD Group jedoch nicht in allen Bereich der Videospielindustrie feststellen. Angeblich konnten die Umsätze bei Videospielsoftware und Zubehör deutlich zulegen und 875,3 Millionen US-Dollar einbringen.

Allerdings sind die Verkäufe von Hardware enttäuschend ausgefallen und um vier Prozent auf 440,5 Millionen US-Dollar gesunken, teilte 'Pressetext' mit.

Im Bereich der Hardwareverkäufe führt Nintendo das Feld mit 616.200 verkauften Nintendo DS Handhelds und 557.500 verkauften Wii-Konsolen an. Auf den weiteren Plätzen finden sich die Xbox 360 mit 338.400 verkauften Geräten und die Playstation 3 von Sony mit 313.900 Konsolen ein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden