US-Nationalbibliothek will Twitter archivieren

Internet & Webdienste Die zweitgrößte Bibliothek der Welt, die US Library of Congress, will sämtliche Twitter-Einträge seit dem Start des Dienstes archivieren. Die kurzen Status-Updates sollen vor allem zu Forschungszwecken verwendet werden. Der Umfang der Daten, die die US-amerikanische Nationalbibliothek archivieren will, ist gewaltig. Über Twitter werden pro Tag im Durchschnitt 50 Millionen Nachrichten verbreitet. Seit März 2006 existiert der Mikroblogging-Dienst - die Zahl der Tweets geht in den Milliardenbereich.

Die US Library of Congress bietet nicht nur klassische Bücher an, sondern archiviert seit dem Jahr 2000 auch Web-Inhalte. Über 167 Terabyte an Daten sollen sich inzwischen angesammelt haben. Ziel ist es, die im Web veröffentlichten Informationen der Nachwelt zu erhalten, berichtet die 'New York Times'.

Neben der US-Nationalbibliothek archiviert auch Google sämtliche Tweets seit dem Start von Twitter. Erst gestern kündigte der Suchmaschinenbetreiber ein neues Feature an, das Tweets aus der Vergangenheit leicht zugänglich macht. In den nächsten Wochen soll der gesamte Twitter-Bestand erfasst sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:45 Uhr Pinnacle Studio 20 Ultimate
Pinnacle Studio 20 Ultimate
Original Amazon-Preis
85,99
Im Preisvergleich ab
79,90
Blitzangebot-Preis
74,98
Ersparnis zu Amazon 13% oder 11,01

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

Tipp einsenden