Apple verschiebt iPad-Start in Deutschland auf Mai

Notebook Apple hat den internationalen Verkaufsstart des iPads verschoben. Aufgrund der hohen Nachfrage in den USA wird der Tablet-PC erst Ende Mai in Deutschland und anderen Ländern zur Verfügung stehen. Laut offiziellen Angaben konnte Apple in der ersten Verkaufswoche rund 500.000 Geräte an den Mann bringen. Damit war die Nachfrage größer als angenommen. Ende April soll dann die UMTS-Version des iPads folgen, für die bereits zahlreiche Vorbestellungen eingegangen sind.


Ursprünglich sollte zu diesem Zeitpunkt das iPad auch seinen internationalen Launch feiern, doch in einer Pressemitteilung kündigte Apple nun an, diesen Termin um einen Monat nach hinten verschoben zu haben. Vorbestellungen sollen ab dem 10. Mai entgegen genommen werden. Mit der Auslieferung wird dann Ende Mai begonnen.

Trotz der Kritik an dem Gerät scheint es ein Erfolg zu werden. Vor allem die fehlende Unterstützung für Adobes Flash-Technologie sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Einige Content-Anbieter haben auf diesen Umstand bereits reagiert und liefern ihre Inhalte iPad-freundlich mit Hilfe von HTML 5 aus.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren91
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden