Intel startet mit Milliardengewinn ins neue Jahrzehnt

Wirtschaft & Firmen Der Prozessorhersteller Intel hat die Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2010 veröffentlicht. Mit einem rekordverdächtigen Gewinn startet das Unternehmen in das neue Jahrzehnt. Es ist das beste erste Quartal der Firmengeschichte. So wurde im ersten Quartal 2010 ein Umsatz in Höhe von 10,3 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, der Nettogewinn beträgt 2,4 Milliarden US-Dollar. Laut Konzernchef Paul Otellini soll dieser positive Trend über das Jahr hinweg anhalten: "Wir sind optimistisch für unser Geschäft." Die Börsianer glauben dies offenbar, denn nachbörslich stieg der Kurs der Aktie um satte drei Prozent.

Kein Wunder, schließlich fielen die Geschäftszahlen deutlich besser aus als erwartet. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Umsatz um 44 Prozent gesteigert werden, der Gewinn konnte sogar fast verdreifacht werden. 2009 war die Branche noch von der Wirtschaftskrise erschüttert, die nun endgültig abgeschlossen zu sein scheint.

Während der Wirtschaftskrise hatten sich sowohl Unternehmen als auch Privatanwender mit der Anschaffung neuer Hardware zurückgehalten. Dies wird jetzt nachgeholt, wovon Intel als Prozessorhersteller natürlich in jedem Fall profitiert. Zudem werden die Geschäftsbereiche ausgedehnt. Intel verdient nun auch mit Chips in Smartphones und in Autos.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
CASO WineDuett Touch 21 Design Weinkühlschrank
Original Amazon-Preis
299
Im Preisvergleich ab
299
Blitzangebot-Preis
249
Ersparnis zu Amazon 17% oder 50

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden