Last.fm ab sofort ohne On-Demand-Streaming

Musik- / Videoportale Das bekannte Musik-Netzwerk Last.fm hat bekanntgegeben, den seit zwei Jahren angebotenen On-Demand-Dienst für gestreamte Musik zu beenden. Wer bestimmte Songs komplett anhören will, wird jetzt zu externen Anbietern weitergeleitet. In der Ankündigung im offiziellen Blog heißt es, dass sich Last.fm in Zukunft auf die Kernfunktionen konzentrieren will. Gemeint sind die persönlichen Musikempfehlungen. Die von Last.fm angebotenen Radiostationen wird es weiterhin geben. Sie passen sich dem Musikgeschmack des jeweiligen Nutzers auf Wunsch an. Auch der Musikgeschmack von Freunden sowie der Stil bestimmter Künstler spielt dabei eine Rolle.

Welche Songs zu welchem Zeitpunkt gespielt werden, kann der Nutzer nicht bestimmen. Die empfohlenen Titel werden zufällig abgespielt. Als Ergänzung diente in den letzten zwei Jahren das On-Demand-Streaming. Zwar gibt es dieses Feature noch immer, allerdings wird es von externen Dienstleistern realisiert. Dazu gehören Spotify, Mog, Hype Machine und Vevo.

Last.fm versucht immer den Dienstleister zu ermitteln, der den gewünschten Song im Heimatland des Nutzers auch anbietet. Zudem werden die Dienste bevorzugt, die das so genannte Scrobbeln unterstützen. Die Anbieter geben also Auskunft darüber, welche Songs der Nutzer angehört hat, damit diese Information in die persönlichen Musikempfehlungen einfließen kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden