Google testet Desktop-Version von "Voice" intern

Internet & Webdienste Im Hause Google ist man gegenwärtig offenbar mit einem Testlauf der Desktopversion von Google Voice beschäftigt. Die VoIP-Software stand bisher nur den Nutzern von verschiedenen Smartphone-Betriebssystemen zur Verfügung. Diese Desktop-Version basiert ferner auf einer von Gizmo5 entwickelten Technologie. Das Unternehmen namens Gizmo5 wurde im November des vergangenen Jahres von Google übernommen. Der Internetkonzern hat sich allerdings nie näher dazu ausgelassen, in welcher Form der Gizmo5-Dienst eingesetzt werden soll.

Michael Arrington von 'Techcrunch' geht davon aus, dass Google die angesprochene Anwendung als Erweiterung zu Google Voice intern testet. Genaue Angaben liegen diesbezüglich noch nicht von Google vor. Wann und in welcher Form diese Software erhältlich sein wird, bleibt folglich abzuwarten.

Mit dem Dienst namens Voice vereint der US-amerikanische Internetkonzern Google alle Telefone unter einer Nummer. Ursprünglich wurde diese Technologie vom Kommunikationsdienstleister GrandCentral entwickelt.

Nach der erfolgten Übernahme im Sommer 2007 durch Google haben die Entwickler diesen Dienst um einige weitere Features erweitert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden