Twitter wächst stark auf internationaler Ebene

Internet & Webdienste Die Betreiber der Microblogging-Plattform Twitter haben auf dem offiziellen 'Blog' ein kontinuierliches und international kräftiges Wachstum bekannt gegeben. Inzwischen stammen angeblich mehr als 60 Prozent der Accounts von außerhalb der USA. Näher hat sich zu diesem Thema der Lead Engineer von Twitter, Matt Sanford, ausgelassen. Ein zentraler Grund für dieses Wachstum in internationaler Hinsicht stellt vordergründig die Verfügbarkeit der Plattform in verschiedenen Sprachen dar.

Twitter - internationales Wachstum

Mittlerweile steht Twitter auch in deutscher, italienischer, französischer, japanischer und spanischer Sprache zur Verfügung.

Ein weiterer großer Einflussfaktor für dieses Wachstum ist es laut Sanford, wenn sich eine prominente Person aus einem bestimmten Land bei Twitter anmeldet. Als Beispiel führte der Twitter-Mitarbeiter das Land Kolumbien an.

Dort sind die Anmeldezahlen um 300 Prozent gestiegen, als sich Piedad Cordoba Ruiz bei Twitter angemeldet hatte. Für einen vergleichbaren Wachstumsschub habe auch die Registrierung von Politikern und Bollywood-Stars in Indien gesorgt.

In der kommenden Zeit wollen die Betreiber von Twitter ihren Dienst in einigen weiteren Sprachen anbieten. Darüber hinaus ist es geplant, die mobile Nutzung weiter zu verbessern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden