De-Mail: Bundesinnenministerium zeigt sich zufrieden

Internet & Webdienste Das Pilotprojekt für die De-Mail wurde im Oktober des vergangenen Jahres in Friedrichshafen am Bodensee gestartet und ist nun zu einem Ende gekommen. Das 'Bundesinnenministerium' (BMI) zeigt sich mit den Ergebnissen zufrieden. Leicht übertroffen wurden die Erwartungen im Hinblick auf die Zahl der Nutzer. Insgesamt haben sich 812 Einwohner aus der Testregion an diesem Pilotprojekt der De-Mail beteiligt. Folglich würde sich eine Beteiligungsquote von 2,75 Prozent auf ein Jahr gerechnet bei der Bevölkerung von Friedrichshafen ergeben. Das Bürgerportalgesetz war von 2 Prozent im ersten Jahr ausgegangen.

Während Datenschützer das Angebot der De-Mail unter anderem hinsichtlich der Infrastruktur jüngst kritisierten, wollen knapp 90 Prozent aller De-Mail-Tester den Dienst auch in Zukunft einsetzen. Ein positives Fazit zogen auch die beteiligten Partner GMX, Deutsche Telekom und Web.de.

Bei der De-Mail handelt es sich um ein Kommunikationsmittel, welches dem sicheren Austausch von rechtsgültigen elektronischen Dokumenten zwischen Bürgern, Unternehmen und Behörden dienen wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr 3x Brillance Glanz-Tönungs-Gel T862
3x Brillance Glanz-Tönungs-Gel T862
Original Amazon-Preis
8,85
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,08
Ersparnis zu Amazon 20% oder 1,77

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden