UK: T-Mobile und Orange sind ab heute ein Paar

Wirtschaft & Firmen Der britische Mobilfunkmarkt wird ab sofort von dem Unternehmen dominiert, das aus dem Zusammenschluss von T-Mobile UK und Orange hervorging. Die zuständigen Behörden haben die Fusion genehmigt. Bereits Anfang September 2009 wurden die Pläne für die Zusammenführung der beiden Mobilfunkbetreiber verkündet. Die Deutsche Telekom und die France Telecom konnten nun heute Vollzug melden. Das Joint Venture verfügt nun über 29,5 Millionen Kunden und ist damit Marktführer in Großbritannien.

Tom Alexander, der frühere CEO von Orange UK, wird das Unternehmen leiten. Richard Moat, der frühere Chef von T-Mobile UK, wird sein Stellvertreter und Finanzchef. Den Vorsitz über den Aufsichtsrat wird Tim Höttges, der Finanzchef der Deutschen Telekom, für zwei Jahre übernehmen.

Danach wird Gervais Pellissier, stellvertretender Chef und Finanzverantwortlicher von France Telecom, für weitere zwei Jahre folgen, hieß es. Das Gremium setzt sich aus weiteren Managern der beiden Mutterkonzerne zusammen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden