Firefox: Direct2D-Beschleunigung schon im Sommer?

Browser Die Entwickler des freien Browsers Firefox wollen möglichst rasch eine Version veröffentlichen, die mit Unterstützung für die Hardware-beschleunigte Grafikdarstellung über Direct2D und DirectWrite daher kommt. Laut einer Diskussion in Mozillas Mailing-Liste für Entwickler hat man sich das Ziel gesteckt, bis zum Sommer eine Vorabversion von Firefox mit Direct2D-Unterstützung fertig zu stellen, die zumindest in einem beschränkten Umfeld getestet werden kann, berichtet 'Cnet'.

Noch gibt es aber einige Bedenken, ob es wirklich so schnell möglich sein wird, Firefox mit Support für Direct2D auszustatten. Der nun gesteckte Zeitplan würde die Bemühungen ausbremsen, die Firefox-Prozesse auf verschiedene Speicherregionen aufzuteilen, um so eine größere Stabilität zu erreichen, so einer der Entwickler.

Direct2D ermöglichst die Hardware-Beschleunigung der Darstellung von 2D-Effekten und -Grafiken unter Windows 7, was den Browser letztlich schneller machen und für eine höhere Qualität der Grafikausgabe sorgen soll. Microsoft will die entsprechende Unterstützung bei seinem neuen Browser Internet Explorer 9 erstmals integrieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden