iPad: Verkaufsverbot wegen Patentverletzung droht

Notebook Der taiwanische Chiphersteller Elan Microelectronics hat eine Beschwerde bei der Internationalen Handelskommission der USA (ITC) eingereicht, in der man Apple vorwirft, Patente auf Multitouch-Technologien zu verletzen. Die Klage soll zu einem Verkaufsverbot für alle Geräte von Apple führen, in denen die patentverletzende Technologie genutzt wird. Dies betrifft nach Angaben der 'Taipei Times' neben MacBook-Modellen, dem Smartphone iPhone und dem Multimedia-Player iPod auch das neue Tablet-System iPad, welches Apple derzeit auf den Markt bringt.

Das Ziel der Beschwerde der ITC sei es, den Schutz geistigen Eigentums durchzusetzen und einen Verkaufsstopp für die betroffenen Geräte zu erreichen, so ein Sprecher von Elan. Das Unternehmen hatte schon im April 2009 vor einem Gericht in Kalifornien Klage gegen Apple angestrengt.

Elan geht davon aus, dass Apples Produkte gegen ein Patent verstoßen, das die Erkennung der gleichzeitigen Berührung einer Oberfläche mit zwei oder mehr Fingern abdeckt. Erst kürzlich hatte man wegen der gleichen Patente ein Verfahren gegen Synaptics gewonnen, als ein US-Gericht die Verletzung durch den Konkurrenten bestätigte.

Mit seiner Beschwerde bei der ITC will Elan nun den Druck auf Apple verstärken.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden