iPod-Veteran Tony Fadell kehrt Apple den Rücken

Personen aus der Wirtschaft Tony Fadell, einer der Väter des iPods und des iPhones, kehrt dem Computer-Hersteller Apple endgültig den Rücken. Er war in den letzten neun Jahren für das Unternehmen aktiv. Fadell hatte bereits 2008 die Leitung der iPod-Sparte abgegeben und war seitdem in beratender Funktion für Apple tätig. Wie die 'New York Times' berichtet, zieht er sich nun vollständig aus dem Unternehmen zurück. Er will nun Firmen beraten und dabei den Fokus auf ökologische Technologien legen.

Bereits in den 1990er Jahren hatte Fadell das Konzept eines portablen Music Players auf Basis einer Festplatte entwickelt. Mit dieser Idee ging er zuerst zu Real Networks. Dort geriet er allerdings mit Firmenchef Rob Glaser aneinander und verließ das Unternehmen bereits nach sechs Wochen wieder.

2001 wurde er schließlich Mitarbeiter bei Apple. Unter Jon Rubinstein entwickelte er schließlich maßgeblich den iPod mit, der die Grundlage dafür bildete, dass der Computer-Konzern aus Cupertino zu einem der größten Unternehmen in der Musikbranche aufstieg.

2006 übernahm Fadell dann die Leitung der inzwischen speziell eingerichteten iPod-Sparte bei Apple. Rubinstein, der zuerst den Chef-Posten der Abteilung inne hatte, wechselte zu Palm und stieg dort zum Firmenchef auf.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
849,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 12% oder 100
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden