Microsoft Marketing-Strategie-Chef: 'Bing statt Bang'

Internet & Webdienste Als Microsoft versuchte, den richtigen Namen für seine neue Suchmaschine zu finden, fiel die Wahl letztlich bekanntermaßen auf "Bing". Es gab jedoch natürlich auch noch andere Ideen, darunter das auf den zweiten Blick wenig passende "Bang". Wie David Webster, Chief Marketing Strategist bei Microsoft, im Gespräch mit 'Cnet' erklärte, wollte man einen Namen finden, der zum Synonym für die Suche im Internet werden könnte. Dazu wurde nach einem Wort gefahndet, das nur eine Silbe hat und zudem leicht durch Mundpropaganda bekannt gemacht werden kann.

Anfangs dachten Webster und seine Kollegen über die Verwendung des Namens "Bang" nach. Dies war vor allem attraktiv, weil das Wort wie ein Ausruf klingt und sozusagen das Gegenteil eines Fragezeichens darstellt. Bei der Verwendung als Verb gab es jedoch einige Probleme.

So wird das Wort in der amerikanisch-englischen Umgangssprache oft im Zusammenhang mit sexuellen Handlungen verwendet, so dass die Formulierung "I banged it" nicht in Frage gekommen wäre. Letztlich habe sich "Bing" als fast perfekte Lösung heraus gestellt, weil es fast schon wie "gefunden!" klingt. Mit "Bing" habe man deshalb sozusagen den Jackpot geknackt, sagte Webster weiter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden